Arteriosklerose-Therapie

Ursache für arteriosklerotische Gefäßveränderungen ist die Verhärtung der Blutgefäße, gefolgt von der Entstehung feiner Risse in der Gefäßwand und Ablagerung von arteriosklerotischen Plaques in selbigen. Dadurch wird das Blutgefäß verengt und der Blutfluss gehemmt. Schlimmsten Falls entsteht ein vollständiger Verschluss – bevorzugt der feinen Herzkranzgefäße – und somit der gefürchtet Herzinfarkt.

Die Bildung von Thromben ist der Heilungsversuch des Körpers, Risse in der brüchigen Gefäßwand, durch das Absetzten von Thrombozyten zu schließen (ähnlich einer oberflächlichen Hautverletzung). Allerdings kann sich dieser Pfropf oder Thrombus durch verschiedene Auslöser von der Gefäßwand lösen und gelangt über die Blutbahn zu kleineren Blutgefäßen, welche dadurch verschlossen werden und so eine Lungenembolie, Schlaganfall, Herzinfarkt oder Organinfarkt verursachen können.

Im Focus der Arteriosklerose-Therapie steht also die Gesunderhaltung und Therapie der Blutgefäße und nicht die Verdünnung des Blutes mit ASS, Aspirin oder Marcumar mit den einhergehenden Nebenwirkungen (Ausnahme Bypass oder Stents, bis sechs Monate postoperativ, da sich so behandelten Gefäße gerne wieder verschließen).

Das Prinzip

Die ganzheitliche Therapie arteriosklerotischer Erkrankungen setzt sich zusammen aus einer Vitamin C-Hochdosis-Kur, mit 8 aufeinander folgenden Vitamin C-Infusionen unter Zugabe von reduziertem Glutathion. Einmal jährlich zur Prävention. Zwei bis dreimal jährlich bei familiärer Disposition, arteriosklerotische Erkrankungen in der Vorgeschichte.

Die Vitamin C-Therapie wird gekoppelt mit einer Eigenblut-Therapie, bei der die individuellen Organmittel oder Komplexmittel mit wenigen Bluttropfen gemischt werden und anschießend i. v. und s. c. injiziert werden. Diese Therapie wird gezielt zur Durchblutungsförderung, Stärkung und Heilung angegriffener Organe eingesetzt. Ebenso kann der Blutdruck reguliert werden.

Ausleitverfahren zur Entgiftung und Ausscheidung von Plaques, Krankheitserregern oder Gewebeumstellung eignen sich hervorragend zur Behandlung arteriosklerotischer Erkrankungen.

90,00€ bis 180,00€ pro Behandlung und Medikamenteneinsatz. Die Kosten werden teilweise von der Krankenversicherung übernommen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenversicherung.