Lymphdrainage

Aufgaben des Lymphsystems:

  • wichtiger Part des spezifischen Immunsystems
  • Abtransport von Nahrungsfetten aus dem Dünndarm
  • Ableitung von Gewebeflüssigkeit

Pro Tag werden ca. zwei Liter Lymphflüssigkeit im interstitiellen Raum gebildet, von den Lymphkapillaren aufgenommen und weitergeleitet in die Sammelpunkte der Lymphe, den Lymphknoten. Mit der Lymphe werden Wasser, Proteine, entartete Zellen, Zelltrümmer von Krankheitserregern und körpereigenen Zellen, Fremdkörper (Staub, Teer, Ruß), Reste von Medikamenten sowie Schwermetalle aus dem Organismus abtransportiert: Interstitium, Lymphkapillaren, Lymphwege, Lymphknoten, venöses System, Leber, Niere.

Die Lymphdrainage regt die Bildung von Lymphflüssigkeit an, vermehrt die Aufnahme derselben über die Lymphkapillare, steigert die Lymphmotorik und somit den Lymphfluss. Wassereinlagerungen werden abgeführt und der Organismus entlastet. Aufgrund der Ausleitung von Ablagerungen und Toxinen aus dem Zwischenzellraum, kann eine bessere Versorgung der Zellen und damit die Vitalisierung des Gewebes erreicht werden. Der Übersäuerung und Verschlackung des Körpers und deren Folgen kann entgegen gewirkt werden.

Indikationen der manuellen Lymphdrainage

  • Lymphödeme jeder Genese
  • Phlebödeme = Schwellungen der Venen
  • Lipödeme = Schwellungen im Fettgewebe
  • Traumatische Ödeme, z.B. Hämatome, Frakturen
  • Post-operative Ödeme
  • Arthrosen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Störungen des Lymphflusses durch Lymphknotenentfernung, z. B. im Zuge einer Mastektomie aufgrund Mamma-CA (Brustkrebs)
  • Prophylaktisch nach grippalen Infekten können bakterielle/virale Resttoxine leichter ausgeleitet werden, dies kann die Gefahr der Einnistung von Resttoxinen in den Gelenkspalten mindern und somit rheumatischen Erkrankungen vorbeugen.
  • Unterstützend bei Toxin- und Schwermetallausleitung
  • Nicht zuletzt wirkt die manuelle Lymphdrainage - die mit sehr sanften und entspannenden Grifftechniken einhergeht – entspannend und harmonisierend auf Körper, Geist und Seele.